Kurz vor dem Rennen präsentiert sich die 31-Jährige selbstbewusst

Daniela Bleymehl zeigt sich kurz vor ihrem Start bei der Ironman Weltmeisterschaft Hawaii in guter Verfassung. Vor dem Aufeinandertreffen mit der internationalen Elite überwiegt bei der Athletin aus dem Team Erdinger Alkoholfrei die Vorfreude:

“Ich freue mich sehr, dass es jetzt endlich losgeht. Durch die frühe Qualifikation beim Ironman Italien im September vergangenen Jahres, steht die WM schon seit zwölf Monaten in meinem Rennkalender. Seit meiner Ankunft hier auf Hawaii konnte ich mich gut akklimatisieren, an die Bedingungen anpassen und fühle mich bereit, am Samstag ein gutes Rennen abzuliefern.”

Nach einer starken Saison in 2019 und Siegen bei der Challenge Roth und dem Ironman Italien im vergangenen Jahr, darf sich die 31-Jährige berechtigte Hoffnungen auf eine Top-Platzierung machen:

“Eine Weltmeisterschaft mit einer derart hohen Leistungsdichte ist natürlich speziell. Es ist eine große Herausforderung, mich mit den besten Athletinnen der Welt zu messen und ich werde versuchen, meine Stärken auszuspielen. Ich möchte auf jeden Fall in die Top-10 und bin nach den letzten Trainingsmonaten zuversichtlich, dass ich gut gerüstet an den Start gehe.”

Weitere Stimmen und O-Töne von Daniela Bleymehl vor dem Rennen finden Sie u.a. in der Kona Daily Show des triathlon Magazins oder im Doppelinterview von tri2b.com. Ein Athletenportrait mit Rennprognose gibt es auf Pushing Limits zu lesen.

Das Rennen der Profi-Damen wird am Samstag, 12. Oktober, um 6:30 Uhr Ortszeit (18:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit) in der Bucht von Kailua-Kona gestartet. Daniela Bleymehl wird mit der Startnummer F23 an den Start gehen. Nach 2016 ist es ihr zweiter Auftritt bei der Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii.

 

Fotos: Isaak Papadopoulos